Internationaler Johann-Gottfried-Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. Grimma

Satzung
Internationaler Johann-Gottfried-Seume-Verein
Gottfried„ARETHUSA“ e. V. GRIMMA

GRUNDSÄTZE

Die Quelle ist das Ziel: „ARETHUSA“ ist der Name einer Quelle im Hafenviertel von Syrakus. Sie war das Ziel von Johann Gottfried Seumes weltberühmtem „Spaziergang nach Syrakus“, der am 6. Dezember 1801 in Grimma bei Leipzig begann. Er führte den Schriftsteller 1802 nach Sizilien. Der unbestechliche Demokrat wurde damit zu einem legendären Fußreisenden. Sein Grundsatz war das individuelle Reisen aus eigener Kraft, einer neuen und bewusst reflektierten alternativen Art der Kulturerfahrung. Zugleich setzte er sich in seinen Reiseberichten, im Gegensatz zu den meisten traditionellen Darstellungen der zeitgenössischen Bildungsreisenden, engagiert und kritisch mit den kulturellen, sozialen und politischen Verhältnissen der bereisten Länder auseinander. Eine Besinnung auf diese Grundsätze kann noch 200 Jahre danach, im dritten Jahrtausend, zu einer Quelle neuer Reisekultur werden und die Kenntnis der Person des Dichters und das Verständnis für sein Werk befördern.

§ 1 NAME UND SITZ

1.1 Der Verein trägt den Namen: Internationaler Johann-Gottfried-Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. Grimma; die Kurzform lautet: Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V.
1.2 Er hat seinen Sitz in Grimma.
1.3 Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 ZIELE UND ZWECKE

2.1 Der Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. weckt und entwickelt in der Öffentlichkeit Kenntnisse über Seumes Lebenswerk und Verständnis für seine Ideen und seine Leistung.
2.2 Der Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. setzt sich für die Erhaltung, Pflege und öffentliche Wirksamkeit der Einrichtung „Göschenhaus – Seume-Gedenkstätte“ in Grimma-Hohnstädt ein und unterstützt die kulturelle Belebung des Landkreises Leipzig.

§ 3 GEMEINNÜTZIGKEIT

3.1 Der Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
3.2 Der Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. bezweckt keinen wirtschaftlichen Geschäftsbereich und erzielt keine Überschüsse.
3.3 Die Mittel und Einnahmen des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln und Einnahmen des Vereins.
3.4 Keine Person darf durch Ausgaben des Vereins, die den Zielen und Zwecken des Vereins nach § 2 der Satzung fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
3.5 Die Tätigkeit in den Organen des Vereins ist ehrenamtlich.

§ 4 FINANZIERUNG

Der Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. finanziert seine Tätigkeit durch Mitgliedsbeiträge, Zuwendungen der öffentlichen Hand, Spenden und Schenkungen.

§ 5 MITGLIEDSCHAFT

5.1 Mitglieder des Seume-Vereins „ARETHUSA“ e. V. können natürliche Personen, Vereine und juristische Personen wie Organisationen, Institutionen und Firmen werden.
5.2 Anträge auf Mitgliedschaft sind schriftlich an den Vorstand zu richten. Über die Anträge berät und entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder.
5.3 Die Höhe des Beitrags legt eine Beitragsordnung fest.
5.4 Juristische Personen, die wirtschaftlich arbeiten, können fördernde Mitglieder werden. Ihre Beiträge werden durch Spenden ergänzt.
5.5 Jedes Mitglied ist mit einer Stimme stimmberechtigt.
5.6 Die Mitgliedschaft endet für natürliche Personen durch Austritt nach schriftlicher Austrittserklärung, durch Tod oder durch Ausschluss, für juristische Personen außerdem durch Auflösung oder anderweitiges Erlöschen. Einen Ausschluss beschließt die Mitgliederversammlung auf Antrag des Vorstandes mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder, wenn ein Mitglied gröblich gegen die Satzung und gegen die Interessen des Seume-Vereins „ARETHUSA“ e. V. verstoßen hat.

§ 6 ORGANE

Die Organe des Seume-Vereins „ARETHUSA“ e. V. sind
6.1 die Mitgliederversammlung,
6.2 der Vorstand.

§ 7 MITGLIEDERVERSAMMLUNG

7.1 Die Mitgliederversammlung ist das höchste beschlussfassende Organ des Vereins. Sie wird mindestens zweimal im Jahr vom Vorstand durch schriftliche Einladung mit einer Frist von vier Wochen unter Mitteilung der vorläufigen Tagesordnung einberufen.
Eine Mitgliederversammlung im Jahr ist die Jahreshauptversammlung.
7.2 Über alle Mitgliederversammlungen wird ein Protokoll geführt. Jedes Protokoll ist von einem Mitglied des Vorstands gegenzuzeichnen.
7.3 Die Mitgliederversammlung berät und beschließt über

7.4 Bei Jahreshauptversammlungen, die zugleich Wahlversammlungen sind, gibt sich die Mitglieder-versammlung eine Wahlordnung, nimmt den Tätigkeitsbericht des Vorstandes entgegen, wählt eine Wahlkommission und die Rechnungsprüfer und nach der Rechnungsprüfung und der Entlastung des Vorstandes einen neuen Vorstand.

§ 8 VORSTAND

8.1 Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt und besteht aus drei, fünf, sieben oder neun Personen. Jedes Vorstandsmitglied kann einzeln den Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. gegenüber Dritten vertreten.
8.2 Der Vorstand wählt eine(n) Vorsitzende(n) und seine(n) Stellvertreter(in),
8.3 eine(n) Schriftführer(in), sowie
8.4 eine(n) Schatzmeister(in).
8.5 Besteht der Vorstand aus drei Mitgliedern, sind Schriftführer(in) und Schatzmeister(in) zugleich Stellvertreter(innen) des Vorsitzenden. Besteht der Vorstand aus mehr als drei Mitgliedern, wählt er zwei Stellvertreter(innen) bis zur nächsten Wahlversammlung.
8.6 Der Vorstand gibt sich eine Geschäftsordnung.
8.7 Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Wahlperiode aus, beruft der Vorstand eine(n) Nachfolger(in), der / die von der Mitgliederversammlung für den Rest der Wahlperiode zu bestätigen ist. Bei Rücktritt des / der Vorsitzenden amtieren seine / ihre Stellvertreter(innen) bis zur nächstmöglichen Wahlversammlung.
8.8 Der Vorstand kann Aufgaben der Geschäftsführung durch angestellte Mitarbeiter(innen) erledigen lassen. Sie tragen die Bezeichnung Koordinator(in).
8.9 Der Verein kann eine(n) Ehrenvorsitzende(n) wählen.

§ 9 AUFLÖSUNG

9.1 Der Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. löst sich auf, wenn eine dazu einberufene Mitglieder-versammlung, bei der drei Viertel der Mitglieder anwesend sind, dies mit Zweidrittelmehrheit beschließt.
Ist eine Mitgliederversammlung für eine Auflösung nicht beschlussfähig, kann eine weitere einberufen werden, die in jedem Fall beschlussfähig ist. Der Vorstand führt die Liquidation durch.
9.2 Bei Auflösung des Seume-Vereins „ARETHUSA“ e. V. oder beim Wegfall steuerbegünstigter Zwecke sind alle Mittel des Vereins anderen gemeinnützigen Zwecken im Sinne der Vereinssatzung zuzuführen.

Grimma, den 22. April 2002